So What?

Ihr Leser habt entschieden: So What ist der beste Jazz Song.

71% der Stimmen gingen an den Titel von Miles Davis. 1959 komponiert, erschien er erstmals auf dem legendären Album

Kind of Blue.

So What gehört zum “modalen Jazz” und schon zwei Tonleitern genügen dem Stück. Beginnend in d-dorisch geht es nach es-dorisch und schließlich wieder zurück. Harmonisch passiert also nicht sehr viel und trotzdem hat der Song etwas Magisches an sich. Hier die Originalversion vom Album Kind of Blue:

Das Miles Davis Quintett live in den CBS Studios in New York am 2.4.59.

Wie schon erwähnt ist das Stück nicht unheimlich komplex und daher auch für Anfänger des Jazz geeignet. Hier gleich noch ein Tutorial:

Jetzt wo wir das Stück spielen können versuchen wir eine andere Stilistik:

So What in Indien.

Am Klavier sitzt übrigens nicht Bobby McFerrin sondern Robert Irwing.

Hier die Version für die (fortgeschrittene) Schulband:

Oder mal ganz was anderes: Beatbox & Flöte:

Oder wieder anders, ähm sehr anders auf jeden Fall nicht groovy:

Außergewöhnlich und erfrischend anders: Die Jamaica Reggae Version:

Das Ganze kann man natürlich auch mit Gesang unterlegen.

Und Marcus Miller und seine spitzenmäßige Band sollen den Abschluss bilden:

Ich wünsche eine gute Zeit.

Ein Kommentar zu “So What?

  1. […] einige Male angehört und seine Interpretationen und Songs immer genossen. Vor einigen Monaten fand hier eine Umfrage zum beliebtesten Jazz/Bluessong statt, welche So What für sich entschied. Eine der sicher besten […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s