Mark Murphy und Till Brönner im A-Trane

Am einem der letzten Sonntagabende durfte ich dem wunderbaren Jazzsänger Mark Murphy lauschen. Zusammen mit Brönner an der Trompete und Mesterhazy am Flügel ergab das einen wirklich traumhaften Abend!

Neben der wirklich ganz wunderbar ausgewogen klingenden Rhythmusgruppe lieferte Till Brönner, ganz nach meiner Erwartung, erstklassige Soli und sehr passende Fill ins. Seine Soli haben mir gezeigt, dass er den großen Namen verdient der er sich über die Jahre erarbeitet hat. Neben technischer Perfektion kam auch die gefühlvolle Melodieführung nich zu kurz.

(Quelle: http://www.flickr.com/photos/haagsuitburo/)

Noch viel interessanter als der nette Herr Brönner war es natürlich auf Mark Murphy zu treffen, einer der wirklich ganz großen Jazzsänger, ich sage mal, des 20. Jahrhunderts. Denn der gute Mann ist bereits 79 und gab sein Konzert daher auch im Sitzen.

Jetzt wird der ein oder andere sagen: Mh dann kann es mit dem Gesang ja nicht so weit her gewesen sein.

Weit gefehlt! Ich bin mir ziemlich sicher das seine größten Jahre schon hinter ihm liegen aber was ich gehört habe war eine kräftige Stimme die, ganz erstaunlich für das hohe Alter(!), selbt in Schwindel erregenden Höhen klar wie sonst nur eine Nachtigal in einer klaren Mondnacht klang! Besonders erstaund hat mich aber der Einfallsreichtum mit dem er improvisierte und Stücke in wirklich magischer Weise interpretierte. In meiner Erinnerung ist Stolen Moments als wunderbares Gefühl verblieben und der Gipfel des musikalischen Genusses war für mich seine Interpretation von Dindi.

Ein, zugegeben, schlechtes, altes Bild. Aber das aktuellste das ich finden konnte (unter CC).

(Quelle: http://www.flickr.com/photos/netphotography/)

Ich hatte übrigens Glück im A-Trane! Ich wollte am gleichen Tag reservieren als bekannt wurde das das Konzert stattfinden wird, habe aber keine Plätze mehr bekommen. Per Abendkasse und dabei als Erster bekam ich aber glücklicherweise trotzdem einen Platz und zwar direkt neben Mark Murphy(natürlich nur bis das Konzert begann) und direkt vor der Bühne.

Hier noch Stolen Moments in der Interpretation von Mark Murphy:

http://www.youtube.com/watch?v=A9wS1KB6iQ8

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s