Gigly ??

Ich bin vor einer Woche auf eine neue Seite aufmerksam geworden.

Gigly.de

Was aber ist das genau?
Also zuerst einmal organisiert Gigly Konzerte. Gigly ist ein ziemlich neues Start-Up Unternehmen aus Köln und völlig auf Livemusik orientiert. Besonders interessant für mich: Sie haben mit Jazz begonnen. Ich finde die Idee hinter der Seite sehr cool. Ganz oben kann man den Ort und das Genre auswählen und bekommt dann Konzerte angezeigt. Allerdings nicht den 0815 Mainstream!

Gigly hat es sich vielmehr zum Ziel gesetzt möglichst viele Konzerte aufzunehmen und so bekannt zu machen. Das hat besonders Vorteile für sehr regionale Genres. Die Jazzszene Kölns beispielsweise, mit der Gigly beginnt das Konzept umzusetzen, ist über Köln hinaus nicht sehr bekannt und besonders kleinere Bands haben kaum eine Chance gehört zu werden und Zuhörer anzulocken.

Gerade im Bereich des Jazz wird aber auch oft keine professionelle PR – Arbeit betrieben. So habe ich beispielsweise gerade auf Gigly.de erfahren, dass Bill Evans(sax) demnächst in Köln auftritt. Bill Evans ist dabei aber sicher nicht das Beispiel des unbekannten Jazzers =)

Ich finde das Konzept sehr gut und freue mich, wenn es eine Ausdehnung erfährt und vielleicht bald auch Berliner Konzerte im Jazz verfügbar sind und vor allem auch andere Genres.

Weiter so Gigly!

2 Kommentare zu “Gigly ??

  1. […] 13. Oktober 2012 / Medium: Jazzbog’s Blog / Titel: Gigly ?? […]

  2. Roberto sagt:

    Hallo Robert, aus erster Hand kann ich sagen das wir Berlin ganz oben auf unserer Liste stehen haben. Danke für den Artikel! Und auch an Dich: Weiter so! VG, Roberto

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s