Nokias neues Smartphone

In letzter Zeit ist ja ein „normales“ Handy längst nicht mehr ausreichend. Der moderne Mensch sieht sich mit hunderten neuer Aufgaben betraut, denen er allein nicht Herr zu werden vermag. Der aktuelle Standort in Koordinaten, der Witz des Tages, der QR – Reader oder ein Wörterbuch. Das alles lässt sich nur noch mit Smartphone stemmen.

Nokia bietet nun ein neues Modell an, das ganz auf Größe setzt. Das neue

Nokia 446XS

zeigt wie kein anderes Gerät wohin der Trend geht! Es besitzt lediglich zwei Tasten: einen Knopf zum Einschalten des Geräts und einen Knopf mit der vielversprechenden Überschrift „Navi“. Dieses Smartphone setzt neue Maßstäbe! Der ober Knopf auf der rechten Seite ist der „Naviknopf“.

(Quelle:http://bild1.qimage.de/monitor-nokia-446xs-foto-bild-43354191.jpg)

Advertisements

Was ist passiert?

Nun haben wir also 2011 erreicht und somit ist Jazzbob’s Blog ein Jahr alt. Yeah!

Im Jahr 2010 haben sich hier über 2000 Besucher umgesehen, amüsiert, sinniert oder versucht mir Spamkommentare unterzujubeln.

Ich selbst habe 52 Artikel veröffentlicht, also etwa einen pro Woche. Nicht mit eingerechnet sind dabei Bilder oder Texte der Literaturabteilung.

Die allermeisten Besucher kamen über den Umweg StudiVZ oder über Facebook. Einige ebenfalls über Google.

Sie suchten nach: Integration, Icy Tower(lustig), Thilo Sarrazin(aha) oder Nintendo Wii vs. Playstation Move.

Die meisten Besucher innerhalb der Seite verbuchte der Bilderbereich, sowie die Artikel zu Icy Tower und der IPhone Pianoapp.

Tja soweit die Statistik. Mir hat es jedenfalls viel Spaß gemacht und ich werde auch in 2011 dranbleiben.

Demnächst folgen noch einige Artikel zu meiner Tätigkeit als Kommissar, ein Artikel zum Free Jazz und natürlich einige Surreale Reisen.

Ich freue mich über Kommentare, Anregungen und Kritik.

 

In Memoriam

Am heutigen Tag(18.12.) vor 144 Jahren wurde die Schreibmaschine erfunden!(Ein Jahr zuvor am 18.12.1865 wurde übrigens die Sklaverei in den USA abgeschafft.) Der Österreicher Peter Mittenhöfer schuf das erste funktionsfähige Modell. Dem entsprechend muss ich natürlich heute etwas schreiben, schon allein um diese Erfindung zu ehren.

800px-1864_Schreibmaschine_Peter_Mitterhofer

Es ist höchst interessant, macht man sich einmal bewusst das große Revolutionen oft nur aus einer einzigen Idee heraus entstanden sind. Sei es die Schreibmaschine, das Auto oder das Telefon.

Im Mai diesen Jahres fand laut der Süddeutschen Zeitung in England eine Umfrage von 4000 Personen zwischen 18 und 85 statt, die den Probanden die Frage stellte, was denn die größte Erfindung der Menschheit sei. Das Ergebnis würdigt die verschiedensten Dinge; das Rad beispielsweise auf Platz eins, dicht gefolgt von Flugzeug und Glühbirne.

Auf Platz viel landete das Internet. Lustigerweise wählten die Briten das IPhone auf Platz acht, also noch vor Auto oder Kühlschrank. Schon interessant wie schnell so ein neuartiges Gerät sich in der Liste nach oben arbeitet, nicht weit von Dauerstars wie dem Rad entfernt. Google landete übrigens auf Platz 25.

 

iphone4

(Quelle: http://img.wihe.net/wp-content/uploads/2010/06/iphone4.jpg)

Klavier auf dem IPhone?

Sieht man sich unter den technikbegeisterten Menschen um, wird man schnell auf wenigstens einen treffen, der auf seinem IPhone Gitarre spielt oder auch Klavier. Nun stellt sich mir die Frage: Ist das IPhone-Klavier denn wirklich einsetzbar ? Kann man damit Klavier spielen oder nur Töne angeben?

Einen ersten (negativen) Eindruck hinterließ dieses Video bei mir:

http://www.youtube.com/watch?v=5ZWC0kk77GI&feature=related

Jeder der das Stück schon gespielt hat kann bestätigen: Abgesehen davon das es ein einfaches Stück ist, kann man in diesem Video nicht jeden Fehler auf den „Pianisten“ schieben. Man hört deutlich, dass es zu Doppelanschlägen kommen und er manchmal schlimm verrutscht.

Das Video zeigt auch: Das eigentliche Problem ist die Größe des Iphones. Dadurch kann es höchstens einmal dazu nutzen kurz einen kleinen Melodieabschnitt zu spielen.

Auf YouTube finden sich viele Videos, die mal besser, mal schlechter zeigen was alles auf dem IPhone möglich ist.

Zusätzlich besteht natürlich für Anfänger die Möglichkeit auf dem IPhone das Klavierspielen zu erlernen. Ich bin jedoch der Meinung, dass die Technik der Finger, die man dort lernt nicht auf ein echtes Klavier umsetzbar ist.

Trotz allem ist es ein lustiges App, dass man sicher hier und da auch man gebrauchen kann.

kleiner Edit: Schon vom neuen IPhone 4G gehört?? Einfach mal anschauen: http://gizmodo.com/5520164/this-is-apples-next-iphone

So sieht es aus